Hauptmenü

Sisterhood

Sisterhood - was genau steckt eigentlich hinter dem Begriff "Schwesternschaft"

und wer hat sich das Ganze ausgedacht? Sisterhood ist eine internationale Frauenbewegung, die durch Bobby Houston (von Hillsong in Sidney) ins Leben gerufen wurde. Ihre Intention ist es, Frauen unabhängig von Alter oder Herkunft zusammenzubringen und gemeinsam zu entdecken, wie Gott sie gebrauchen kann und in ihrem Leben wirken will. Seit Mai 2016 gibt es Sisterhood nun auch in Oldenburg.

Gestartet haben wir zu dritt – Ronja, Nicole und Lea. Anfang 2017 zog Ronja mit ihrer Familie zurück in die alte Heimat, ein tiefer Einschnitt für uns als Leitungsteam, aber nicht das Ende. Mit der Vision im Herzen, für Frauen auch weiterhin einen Ort der Begegnung und des Auftankens zu schaffen, kreativ zu werden, Jesus zu suchen und gemeinsam unser Potential zu entdecken, machten wir einfach weiter und vertrauten Gott, dass er uns alle nötige Hilfe schicken würde. Und das tat und tut er immer noch! Neben dem Ziel, eine Atmosphäre der Wertschätzung zu schaffen, ist es unser Anspruch, das jede Message nicht nur an der Oberfläche kratzt, sondern persönlich, herausfordernd und gleichzeitig ermutigend ist. Keine Frau soll diesen Ort verlassen, ohne Gott und sich selbst ein Stückchen näher gekommen zu sein. Wir freuen uns auf Dich!

Steckbrief Lea ter Haseborg
Lea ter Haseborg (28) ist Ehefrau und Zweifach-Mama, Pädagogin und Mitglied der FCG Oldenburg #instagram: leaaa_hase

Steckbrief Nicole Lommel
Nicole Lommel (25) ist Ehefrau und Studentin, startup-youtuberin und Mitglied der FCG Oldenburg.
 #instagram: nicole_lommel

Mitarbeit

Gott hat uns tolle Frauen an die Seite gestellt, die sich in den Bereichen Dekoration, Gebet und Küche über alle Maße hinaus engagieren. Dennoch sind wir immer noch auf der Suche nach DIR – wenn du dich für einen der Bereiche interessierst und einfach gerne mitwirken würdest, dann melde dich gerne jederzeit per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über Facebook „sisterhoodOL“

Aktuelle Termine

30.09.2017 – Sisterhood Seminar 15.00 – 17.30 Uhr mit Ute Gepp

30.09.2017 – Sisterhood Event 19.00 – 22.00 Uhr

14.10.2017 – Workshop Sisterhood & Herzgemacht

02.12.2017 – Sisterhood Event 19.00 – 22.00 Uhr

Sisterhood 2017

Das Jahr 2017 steht bei Sisterhood weltweit unter dem Titel "BE FOUND". Auf spontane Begeisterung im Leitungsteam folgte die ernüchternde Frage: Aber was genau bedeutet das eigentlich ins Deutsche übersetzt und was steckt dahinter? "Gefunden werden" oder "sich finden" - so lauten die Hauptübersetzungen. Für uns war sofort klar: Das passt. Das passt vor allem zum Thema Identität: Sich selbst finden - seine Identität finden. Dazu gehört für uns in aller erster Linie ein stabiles Fundament, so wie es Jesus in der Bibel beschreibt: "Wisst ihr, wem der gleicht, der zu mir kommt, meine Worte hört und danach handelt? Er gleicht einem Mann, der ein Haus baut und dabei tief ausschachtet und das Fundament auf felsigen Grund legt. Wenn dann Hochwasser kommt und die Flutwellen gegen das Haus schlagen, können sie es nicht erschüttern [...]" (Lukas 6, 47-49)

Jesus als Fundament, in IHM gegründet werden - BE FOUNDED (deutsch: gegründet werden). Da wir uns nicht entscheiden konnten und wollten, welchen dieser zwei Begriffe wir nun als Jahresthema nehmen, haben wir kurzerhand beide zusammengefügt und folgender Titel ist entstanden: "BE FOUND.ED"

Jede eingeladene Sprecherin in diesem Jahr wird das Thema auf ihre ganz eigene Art und Weise interpretieren, aber wir möchten EUCH ein paar persönliche und anregende Fragen dazu mit auf den Weg geben:

  • Wie würde unser Alltag aussehen, wenn wir wirklich wüssten, wer wir sind? Wenn wir uns tatsächlich bewusst wären, was unsere Identität ist?
  • Wie würden wir beten, wenn uns permanent bewusst wäre, dass wir Töchter des allerhöchsten Königs sind?
  • Was würde dieses Bewusstsein, diese Erkenntnis die in unseren Herzen verankert ist, mit unserem Selbstwert machen?
  • Wie würden wir mit unseren Mitmenschen umgehen?
  • Was würde in Krisenzeiten geschehen? Könnten wir anders damit umgehen, wenn wir verinnerlicht hätten, dass Jesus unser "felsiger Grund" ist?

Wir glauben: wenn wir unsere Identität entdecken und unsere Identität fest in Jesus gegründet ist, dann wird es in all diesen Bereichen starke und wunderbare Veränderungen geben! In diesem Sinne liebe Sisters: Lasst uns gespannt und voller Erwartung sein, was Gott in diesem Jahr für uns bereithält!

Euer Leitungsteam
Nicole & Lea